Tennis Blog

TC Harheim - Jahreshauptversammlung 2018

Thomas Linkmann
22.03.2018

Am Abend des 22. März 2018 fand nun unsere verschobene Jahreshauptversammlung (JHV) im Bürgerhaus Harheim statt. Der Besuch war zwar deutlich besser als in den Vorjahren, dennoch würden wir uns eine stärkere Beteiligung der Mitglieder an den Entscheidungsprozessen des Vereins wünschen.

Dies war die erste JHV nach dem Rücktritt von Elke Jannusch als erster Vorsitzenden. Versammlungsleiter Stefan Schmitt dankte Elke in Abwesenheit für die langjährige hervorragende Arbeit und wünschte ihr im Namen des Vereins alles Gute.

Durch Elkes Rückzug war nun - neben der des Kassenwarts - auch die Position der/s ersten Vorsitzenden vakant. Der Vorstand hat den Mitgliedern in diesem Zusammenhang eine komplette Neuordnung und damit Neuwahl des Vorstands vorgeschlagen. Die Mitglieder haben anschließend, unter der Kontrolle des Wahlleiters Manfred Möller, ohne Gegenstimmen folgende Vorstandsneubesetzung gewählt:

  • 1. Vorsitzender: Stefan Schmitt
  • 2. Vorsitzender: Thomas Linkmann
  • Sportwart: Christian Held
  • Jugendwart: Sebastian Wiesinger
  • Kassenwart: Radek Litzau
  • Schriftwart: Michael Machauer
  • z.b.V.: Mark Hill

Die Darstellung der derzeitigen Kassenlage hat einen großen Anteil des langen Abends ausgemacht. Wir hatten zahlreiche Wechsel der Kassenwarte in den letzten Jahren, zuletzt sogar eine mehrmonatige Vakanz auf diesem Posten. Somit hat Stefan Schmitt im Vorfeld der JHV eine umfassende Aufarbeitung der Kassenlage, der Bilanz und insbesondere der Transparenz der Zahlen durchgeführt. Kleinere Schritte sind noch zu gehen; diese werden eng mit den gewählten Kassenprüfern Michael Müller und Sebastian Kauffmann abgestimmt. Der Kassenwart wird zukünftig von mehreren Vorstandsmitgliedern in den unterschiedlichen Bereichen sowie von Sabine Hoim im Bereich Mitgliederverwaltung unterstützt. Grundsätzlich geht es dem Verein finanziell wieder sehr viel besser als noch vor wenigen Jahren, die Transparenz der Finanzen wird bereits auf der nächsten JHV einen großen Sprung nach vorne gemacht haben.

Wenngleich kein Thema des Vereins, so wurden dennoch die Stundensätze der Tennisschule auf der Versammlung diskutiert. Sebastian Wiesinger erläuterte hierzu seine Preisgestaltung, gab Einblicke in seine Kostenstrukturen und wies darauf hin, dass manche Vereine mit Großsponsoren teilweise ihre Tennisschulen subventionieren, welche dann etwas günstiger sein mögen. Dennoch hat Sebastian Wiesinger für die Saison 2018 attraktive Angebote ausgearbeitet, welche für bestimmte Stunden auch mit Preisreduzierungen verbunden sind.

Thomas Linkmann trug der JHV einen Vorschlag für eine überarbeitete Beitragsstruktur vor. Das Ziel der Überarbeitung war mannigfaltig: Neue, attraktive Tarife zur Gewinnung von Neumitgliedern, bessere Steuerung der Auslastung der Anlagenkapazitäten, verursachungsgerechtere Jugendtarife sowie eine seit langem diskutierte, attraktive Familienförderung. Am Ende hat die JHV folgende neue Tarife beschlossen:

  • "Familienmitgliedschaft" für ein Ehepaar und beliebig viele Kinder (bis U18) für 490.- €
  • "Tagesfreizeitmitgliedschaft" für Erwachsene mit einer Einschränkung der Spielberechtigung an Werktagen bis 16.00 Uhr für 160.- €
  • Erhöhung des Jugendbeitrages ab U15 bis U18 von 60.- auf 90.- €
  • Erhöhung des Beitrages für Studenten/Azubi/FSJ von 100.- auf 120.- €
  • Streichung des Sondertarifs für den "dritten" Erwachsenen pro Familie
  • Die Probemitgliedschaft bei Neueintritten für Erwachsenen- und Familientarif wird nun offiziell mit 50% Rabatt im ersten Jahr angeboten
  • Neueintritte nach dem 01.07. eines Jahres zahlen offiziell den pro-rata-Beitrag
  • Die übrigen Tarife bleiben unverändert: 1. Erwachsener 250.- €, Ehepartner 200.- €, Jugendliche bis einschliesslich U14 60.- €, Passive Erwachsene 40.- €, passive Jugendliche 5.- €

Mitglieder können - wegen des bereits abgeschlossenen Beitragseinzugs - auf Wunsch ab 2019 auf einen neuen Tarif wechseln, für Neueintritte bieten wir diese Tarife ab 2018 an.

In der Diskussion wurde aber auch deutlich, dass nicht nur günstigere Tarife von den Mitgliedern gewünscht werden. Man zahle gerne mehr, wenn unsere Tennisanlage wieder attraktiver werde. Hierzu sind zwei Dinge beschlossen worden: Erstens werden die finanziellen Mittel, welche nach der anstehenden Frühjahrs-Platzsanierung noch frei sind, in starkem Maße in sowohl technische Modernisierungen, aber auch gestalterische Verbesserungen investiert. Insbesondere unsere schöne Terrasse sollte mit zeitgemäßem Mobiliar und funktionierendem Sonnenschutz deutlich stärker zum Verweilen einladen. Die Errichtung einer Ballwand hinter dem Clubhaus wird angestrebt. Zweitens werden wir eine seit langem bestehende, aber leider eingeschlafene Regelung reaktivieren: Ein jedes Mitglied ist im Rahmen seiner Mitgliedschaft und seiner Möglichkeiten verpflichtet, sich zum Wohle des Vereins und seines Erscheinungsbildes einzubringen oder - kurz gesagt - Arbeitsstunden zu leisten. Dass diese Regelung eingeschlafen war, lag auch daran, dass sich jemand um die Formulierung von Aufgaben, um das Anbieten dieser Aufgaben, um deren Verteilung und um die anschließende Dokumentation kümmern muss. Das wollen wir reaktivieren; dieses Jahr wollen wir diese Angebote schaffen. Um die Arbeitseinheit "Rasen mähen mit dem Aufsitztraktor" haben sich einige Herren bereits während der JHV gerissen.

Denkt bitte immer daran: "Der Verein", das seid Ihr, unsere Mitglieder !

Mercedes Aldo Parente Lindner Hotels Bürgerhaus